Die ersten Tage nach dem Vertragsabschluss

Die Title-Company

Die Title Company ist für die Abwicklung des Kaufes und die Verwaltung des Geldes zuständig, das während der Transaktion den Eigentümer wechselt. Die Aufgaben der Title Company sind recht umfangreich. Oft ist die Title Company auch in einer Anwaltspraxis angesiedelt. Dies sind die wichtigsten Aufgaben:

  • Prüfung der Eigentumsverhältnisse
  • Abschluss der Title-Versicherung, die den Eigentümer vor Forderungen schützt
  • Prüfung von Verbindlichkeiten (Grundsteuer bezahlt, Belastungen von Banken oder Handwerkern auf dem Grundstück, offene Rechnungen bei der Anlage, …). Nicht geprüft werden Verbindlichkeiten bei Versorgungsunternehmen. Diese sollten spätestens bei der Ummeldung geprüft werden.
  • Kommunikation mit der Bank, wenn der Käufer ein Darlehen benötigt
  • Vorbereitung der Abrechnung
  • Zusammenführen aller Unterlagen, die der Käufer zu unterschreiben hat
  • Versand dieser Unterlagen an den Käufer mit Informationen zur weiteren Vorgehensweise
  • Auszahlung nach dem Closing (eigentlicher Eigentumsübergang). Dabei wird nicht nur Geld an den Verkäufer ausbezahlt, sondern Darlehenstilgung bei einer Bank, Steuerbehörde, Anlage, Makler, eventuell Hausversicherung, usw.

Sie können sich diese frei auswählen. Wir können Ihnen aber auch einige nennen, mit denen wir schon längere Zeit zusammenarbeiten.

Home-Inspektion

Der Käufer hat die Möglichkeit, das Haus durch einen Inspektor prüfen zu lassen. Dabei kann aus einem umfangreichen Paket gewählt werden:

  • Standard-Prüfung: Prüfung der Funktionsfähigkeit der Geräte, Installationen, Fenster, Dach, usw
  • Prüfung auf Schimmelsporen: Der Home-Inspektor nimmt eine Luftprobe außerhalb des Hauses und eine oder mehrere Proben (je nach Größe) innerhalb des Objektes. Diese Proben werden auf Schimmelsporen geprüft. Schimmelsporen kommen immer vor, aber der im Objekt gemessene Wert sollte generell niedriger oder gleich dem Wert von draußen sein und einige aggressive Schimmelsporen sollten gar nicht entdeckt werden.
  • Prüfung auf Radon: Radon ist ein radioaktives Edelgas, das in Baustoffen eingeschlossen sein kann oder durch Risse in der Bodenplatte eindringt. Das Gas kann Krebs auslösen. Es ist möglich, den Radongehalt in der Wohnung für einen Tag aufzuzeichnen, um das Überschreiten des gesetzlichen Grenzwertes zu prüfen
  • Prüfung auf Chinese Drywalls: Während des Baubooms zwischen 2002 und 2006 wurden minderwertige Rigipsplatten aus China importiert. Diese sondern eine hohe Konzentration von Chemikalien ab (unter anderem Sulfat). Dies kann gesundheitsschädlich sein und Metalle in Leitungen und der Klimaanlage angreifen.
  • Holz zerstörende Tiere und Pilze: Das Gebäude wird auf Spuren eines Befalles durch Termiten oder Pilze untersucht, die Holz angreifen.
  • Seawall Inspektion: Prüfung einer Seawall und des Bootdockes
  • Prüfung Bauvorschriften: Es wird geprüft, ob Änderungen am Gebäude ohne Erteilung einer Genehmigung oder ohne gesetzlich vorgeschriebene Abnahmen erfolgt sind.

Der Home-Inspektor erstellt einen umfangreichen Prüfbericht des Objektes, Dieser enthält verschiedene Kategorien. Bei einem normalen Kaufvertrag (kein AS-IS) ist der Verkäufer verpflichtet, alle Probleme zu beseitigen, die als „nicht funktionsfähig“ eingestuft wurden. Alternativ kann er dem Käufer auch eine Preisminderung anbieten (die aber nicht zwingend angenommen werden muss).

Wir können Ihnen hier mehrere sehr sorgfältige Firma empfehlen, die wir auch zur Inspektion begleiten, um uns die Probleme vor Ort zeigen zu lassen.

Die zweite Anzahlung

Je nach Regelung im Vertrag wird normalerweise 14 – 21 Tage nach der Unterschrift eine zweite Anzahlung fällig. Diese stockt die Anzahlung auf ca. 10% des Gesamtkaufpreises auf. Auch diese wird auf das Treuhandkonto bei der Title-Versicherung einbezahlt.

 Finanzierungsantrag

Nach Vertrag muss innerhalb einer vorgeschriebenen Zeitspanne (5 – 15 Tage) der Antrag bei der finanzierenden Bank abgegeben werden. Sollten Sie den Kauf eines Objektes planen, kontaktieren sie uns bitte rechtzeitig vor Antritt der Reise (mindestens 4 Wochen). Wir können Ihnen ein Informationsblatt der Bank besorgen, welche Dokumente Sie mitbringen sollten.

Antrag bei der Hauseigentümergemeinschaft

Fast alle Anlagen verlangen von Käufern, dass Sie nach Abschluss eines Kaufvertrages einen Antrag auf Aufnahme in die Hauseigentümergemeinschaft stellen. Dieser Antrag enthält im Regelfall Kontaktdaten sowie Informationen zu Auto und Haustieren. Einige Anlagen verlangen auch ein Referenzschreiben von Freunden und Bekannten, andere beantragen ein Führungszeugnis bei der amerikanischen Polizeibehörde. Dieser Antrag ist oft mit einer Bearbeitungsgebühr gekoppelt (oft: 100 Dollar).

Die Anlagen brauchen auch die Kontaktdaten, um Einladungen, Gebührenrechnungen, usw zusenden zu können.